Reiter

HomeShopÜber mich DIY-Tutorials

Samstag, 24. September 2016

Katerchen - was machen denn die eigentlich

Tünnes un Schäl, unsere beiden Kater haben den Sommer gut überstanden. Die Zeit, die wir im Urlaub waren, haben sich netterweise Nachbarn um die tägliche Nassfutterversorgung gekümmert. Den Rest erledigt der Trockenfutterautomat. In Ihrem Häuschen können sie sich nach Belieben zurückziehen und Polster haben wir auf der Terrasse liegen lassen. So konnten sie auch da Chillen.

Nach unserer Rückkehr hat sich Tünnes erst mal nicht gezeigt. Schäl dagegen hatte ein absolutes Nachholbedürfnis nach Streicheleinheiten. Er legte sich an meinen ersten Homeofficetagen zwischen meine Arme vor meinem Computer. Arbeiten war also mit kleinen Hindernissen verbunden, die ich natürlich sehr gerne in Kauf genommen habe. Inzwischen haben sie beide wieder regelmäßig das Bedürfnis sich im Haus aufzuhalten. Tünnes legt sich gerne in unsere Reisetaschen, Schäl in Kartons und dunkle Ecken.

Auch die Kinder genießen die Katzen. Nach der Schule wird erst mal eine Runde gekuschelt und gestreichelt. Dann ist der Schulstress gleich vorüber. Nach wie vor, sind wir froh, dass wir die beiden bei uns in der Familie haben.

Euch ein schönes Wochenende!

Freitag, 16. September 2016

Flower-Friday meine # 17/2016 Herbstanfang

Echt jetzt? Schon Herbst? Na gut. Wenn der Herbst so positiv anfängt, dass es heute am Tag unseres Teamausflugs doch noch trocken bleibt, dann ist das super. Im letzten Post habe ich ja berichtet, dass ich mit Hilfe der Kinder eine Wanderung vorbereitet habe. Heute ist nun der Tag, an dem die Kollegen möglichst alle Aufgaben finden müssen. Aber das schönste ist, dass die Regenwahrscheinlichkeit von 60% am Dienstag auf heute 0% zurück gegangen ist. Wir können also losziehen. Dafür bin ich schon mal echt dankbar.

Blumenmäßig schmücke ich mich heute mit dem Werk DES ortsansässigen Floristen. Leider kann ich den Strauß nicht behalten, aber für einen Tag stand er bei mir und hat mich erfreut. Ich würde mal sagen - Ein Feuerwerk! Ich bin davon ganz hin und weg.  
Er stand den Tag draußen.


So, nun freue ich mich auf den Event und werde Euch im Nachgang noch partizipieren lassen. Muss doch kurz Zeiten, was ich vorbereitet hatte. Vielleicht sucht jemand mal einen Tipp für eine Schnitzeljagd für Erwachsene.

Nun sause ich noch zu Helga, die unsere Blumenarrangements wieder sammelt. Euch einen guten Start ins Wochenende!


Dienstag, 13. September 2016

12 von 12 - September 2016

Nein, das kann doch eigentlich nicht sein, oder? Einen ganzen Monat ohne Post? Huahhh, die Zeit flog nur so an uns vorbei. Und nun geht sie auch in Bayern wieder los, die Schule. Genau genommen startet sie heute - denn heute ist ja schon der 13.9. Den gestrigen letzten Feriennachmittag habe ich mit meinen Mädels auf dem Berg verbracht. (Schwimmbad wäre uns lieber gewesen, aber...)

Ehrlich gesagt wander ich ja so gar nicht gerne. Besonders Höhenmeter versuche ich zu vermeiden. Nun ist es aber so, dass ich in meiner Firma die ehrenvolle Aufgabe bekommen habe, einen Teamevent zu organisieren. Was ist da nahe liegender als eine Bergtour zu machen hier in Bayern. Aber nicht irgendeine und ausprobiert werden muss sie ja auch... So wird es für die ca. 50 Kollegen einige versteckte Knobelaufgaben geben. Die habe ich gestern mit meinen Mädels deponiert. Sie waren zum Glück voller Elan dabei. Lang ist die Wanderung auch nicht gewesen. Nur leidliche Höhenmeter gab es zu überwinden.

  • erst mal noch eine Schuhtasche für Sophie
  • und eine für Ina verkauft (die sind für die Hausschuhe in der Schule)
  • Duftsäckchen gebastelt
  • Knobelaufgaben verkleinert
  • den Berg mit Gondel rauf gefahren und die Aussicht auf den Speichersee am Brauneck geknipst
  • Disteln ohne Ende auf dem Berg entdeckt


  • Den Almrundweg gesucht und gefunden - Verstecke auch... 
  • selbst für die Duftsäckchen
  • Kühe liegen überall rum und lärmen mit den Glocken
  • Mal wieder nach dem Weg geschaut. Manchmal hilft ein Blick zurück um den eigentlichen Weg wieder zu finden
  • alles eine Frage der Einstellung und Perspektive
  • Und endlich - kurz vor Talfahrt der letzten Bergbahn - wieder am Ziel
Schee war's, aber heiß auch! Ich hoffe das Wetter hält bis zum Ende der Woche und die Kollegen packen ein gescheides Schuhwerk ein. Diese Woche habe ich mit der Alm-Tour noch zu tun. Ich muss die Koordinaten zusammen suchen, die Aufgabenblätter machen...

Nächste Woche ist dann wieder Alltag - hoffentlich.

Und diesen Monat hört Ihr eher wieder von mir. Ich könnte Euch doch noch erzählen, wie traumhaft der Urlaub in der Türkei war. :-) Demnächst dann.

Damit ab zu Caro.


Freitag, 12. August 2016

12 von 12 - August 2016

Dieser 12. stand unter dem Zeichen - wir bekommen unsere neue Küchenarbeitsplatte. Um 8.00 Uhr war ich aufgestanden in der Hoffnung, dass das Montageteam zwischen 8 und 10 Uhr kommt. Wie aber unschwer zu erkennen ist, haben sich die Herren doch ein wenig mehr Zeit gelassen. Grund genug, um so einiges zu tun.
  • erst mal Frühstück machen
  • Spülmaschine einräumen 
  • zwischendurch die Haare vom Kleinchen föhnen. Die Mädels hatten ein Badefest ohne Streitereien! Jeah - eine Stunde Ruhe! Da kann man ja auch mal so richtig noch ein bisschen für die Arbeit arbeiten
  • In der Zeit Küche ordentlich ausgeräumt
  • immer noch kein Montageteam - stattdessen kauft die Große im Discounter Sushi - wir haben ja keinen Herd und vielleicht kommen die Herren ja doch...
  • Wäsche waschen - der normale Freitag für mich
  • ich erfreue mich trotz Chaos an meinen Blumen, die heute mal nicht zu Holunderblütchen wandern.
  • Es ist immer noch Zeit, um eine Schublade in Ordnung zu bringen
  • Yes - sie sind da, die Monteure - es ist 13 Uhr
  • Schubladen werden ausgebaut
  • Mischbatterie montiert - nach 1,25 Stunden sind sie schon fertig - Wow!
  • Und ENDLICH- die Küche ist nach vier Monaten ENDLICH vollendet.
Nun werden wir uns langsam an den neuen Look gewöhnen. Wischen lässt sich die neue Steinplatte schon mal gut. Mal sehen, wie sie sich beim Teig kneten verhält. Mein Mann will das gleich morgen mal ausprobieren. Ja, gern, nicht?

Heute hat es übrigens immer mal wieder geregnet und es war recht kühl. Hoffen wir mal, dass die Temperaturen noch steigen. Morgen kommt die Omma auf Urlaub zu uns. Da wollen wir doch die nächsten Tage auch mal ein Tourchen bei schönem Wetter machen. So, jetzt ab zu Caro, die unsere 12 Bildchen sammelt.

Euch ein schönes Wochenende!



Freitag, 5. August 2016

Flower-Friday meine # 16/2016 - oh nee, Gladiolen?

Letzte Woche habe ich ja die Saison der draußen-Blumen eingeläutet. Nun haben die Felder mit den Blumen zum selber schneiden Hochkonjunktur. So bin auch ich mit meinen Damen zum Feld. 
Und was mache ich? Ich säbel mir voll in den Daumen bei dem ersten Schnitt - huaaahhhh! Wer rechnet denn damit, dass die dort auf dem Feld scharfe Messer haben? Das Blut tropfte nur so und Mutter hat kein Pflaster dabei. Na toll...

So haben also die Mädels Blumen geschnitten. Und ich sagte noch: "Bitte keine Gladiolen, die mag ich nicht!". Was soll ich sagen, sie kamen wieder und hatten diese riesige Auswahl an Gladiolen geschnitten... "Ach das sind Gladiolen, Mama?!" 
Ok, jetzt wissen sie es, aber ich habe meine Meinung revidiert. Ich finde sie doch nicht so schlimm. Hm, wie das Leben so spielt. Man wächst und ändert tatsächlich auch mal seine Meinung. Das ist doch schön!
Das Gesamtarrangement erfreut uns in fröhlich bunten Farben. Damit geht es zu Helga, die die Blümelein sammelt. Leider legt der Sonnenschein heute ein Pause ein. Morgen soll es wieder schön werden.

Euch ein schönes Wochenenede!

Sonntag, 31. Juli 2016

Friday-Flowerday meine # 15/2016 Sommer, Sonne!

Sonnenblume! Jey, die Zeit der Sonnenblumen hat angefangen. Und außerdem habe ich die Saison der draußen-Blumen eingeläutet. Bei so großen Blumen mag ich die alten Kannen aus Emaille! Sie sind schwer mit Wasser gefüllt und fallen nicht um. Das ist gut, wenn es mal einen Windstoß gibt.

Auch wenn ich heute spät dran bin, um mich bei Helga anzuhängen... Ich liebe Sonnenblumen und ich finde sie leuchten auch ordentlich, wie die Sonne.



Damit begebe ich mich nun zu Helga, die unsere Blumen sammelt.

Ich hoffe, dass in Köln heute alles gut geht. Den Polizisten, die sicher wieder Überstunden aufbauen werden, wünsche ich einen ruhigen Tag und Euch einen schönen Sonntag.


Mittwoch, 27. Juli 2016

Gute Reise - kommt gesund und munter wieder

Gute Reise! So wünschen wir, wenn jemand in den Urlaub fliegt. Gute Reise wünschen wir jemandem, der neue Wege beschreitet. Wir meinen damit, dass der Reisende schöne Momente erleben möge, die sein Leben bereichern sollen. Gute Reise passte auf dieses Täschchen besonders gut, da eine meiner beiden Nichten eine lange Reise macht. Sie geht nach Israel für ein soziales Jahr. Sie wird dort hoffentlich viele schöne Erlebnisse haben, die ihr Leben nachhaltig und positiv beeinflussen werden. So bekam sie diese Tasche mit allen guten Wünschen.


Und was soll ich sagen - heute passt der Spruch auch gut zur anderen Nichte, die wohl - so hört man - in den Hafen der Ehe einfahren wird. Was sind das für tolle Neuigkeiten aus dem Hause Becki. :-) Ich hüpfe vor Freude.

Und Euch? Die Ihr in den Startlöchern für den Urlaub steht? Wünsche ich die allerbeste Erholung! Kommt gesund und munter wieder.


Samstag, 23. Juli 2016

Set zur Geburt - eine schöne Idee

Eine Kundin hat sich für eine Kollegin, die ein Kind bekommen hatte, ein Set gewünscht. So ein Gemeinschaftsgeschenk darf ja immer schon mal was größer ausfallen und so haben wir dieses Set zusammengestellt. Hach, das hat was von Pool, erfrischend...


Sind wir froh, dass wir unseren Pool schon das ein oder andere mal nutzen konnten. Was macht es auch schon, wenn es regnet? Hauptsache das Wasser ist warm genug.

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein schönes Wochenende!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
*/eigene CSS-Anweisungen _________________________/* body {font-family: 'Open Sans Condensed', sans-serif;}